Human Computer Interaction

Praktikum zu Grundlagen der Multimediatechnik

Lecturer Enkelejda Kasneci
Head
enkelejda-kasneci

Instructor David Geisler
Researcher
david-geisler

Amount 2SWS/3LP
Modus Exercises
Entry in course catalog Campus

Description

Ergänzend zum Modul Grundlagen der Multimediatechnik dient dieses begleitende Praktikum zur Vertiefung der vermittelten Inhalte. In Gruppen von max. drei Teilnehmenden werden die Themenbereiche durch entsprechende Aufgabenstellungen praktisch umgesetzt. Zu Beginn steht die Einarbeitung in unterschiedliche Bildformate, deren Erstellung, Konvertierung und spezifischen Eigenschaften. Daran knüpft die gezielte Bearbeitung von Bilddaten mittels geeigneter Werkzeuge an. Ein weiterer Fokus liegt auf Audio- und Videoformaten, deren Eigenschaften und Erstellung am Beispiel ausgewählter Formate. Hierbei wird umfassendes Grundlagenwissen über die entsprechenden Techniken und Verfahren, z.B. DCT und Wavelets, vermittelt. Die Umsetzung dieses Basiswissens in Multimediaanwendungen erfolgt am Beispiel des DVD/BD-Masterings, Multimediaanwendungen auf mobilen Endgeräten, Videokonferenz und der Handhabung von Multimediadatenbanken und Medienservern mit Fokus auf geeigneten Methoden der Inhaltsanalyse und Beschreibung.

Die Vorbesprechung erfolgt in der ersten Vorlesungsstunde Grundlagen der Multimediatechnik
Voraussetzungen: INF 3321 Grundlagen der Multimediatechnik (parallel)
Benotung:

  • Klausur (bei kleiner Teilnehmerzahl mündliche Prüfung) 70 %
  • Praktikumsergebnis 30 %

Die Studierenden können die Konzepte aus dem Modul Grundlagen der Multimediatechnik praktisch anwenden. Sie können gezielt Multimediadaten wie beispielsweise Audio/Video-Daten bearbeiten. Sie können zwischen verschiedenen algorithmischen Strategien unterscheiden und situationsadäquat anwenden. Die Studierenden kennen die Vor- und Nachteile von DCT- und Wavelet-Transformation und können diese auf konkrete Beispiele anwenden.